Frühstück bei Hornung

Interview mit thema. Das Güstrowjournal | Ausgabe Dez 2017

Frühstück bei Hornung

10G Güstrow, das sind kurze Vorträge von Menschen, die mit Leidenschaft das tun, was sie tun. Einmal im Monat finden sich dafür Leute zusammen, um spannenden Geschichten zu lauschen und im Anschluss in lockerer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. Was sich genau hinter dieser neuen Interessengemeinschaft verbirgt, verraten uns die Organisatoren Matthias Clauser (Foto li.) und Kay-Uwe Grund (Foto re.) bei einem Frühstück im Torhaus.

thema: Für unsere Leser, die die Erklärung, was sich hinter 10G Güstrow verbirgt, in der Novemberausgabe verpasst haben, erläutert bitte noch einmal kurz, worum es sich dabei genau handelt.

Matthias Clauser: Jeden 2. Mittwoch halten Gründer, Unternehmer und Experten Vorträge zu dem, was sie mit Leidenschaft tun. Das Besondere dabei: der Vortrag dauert nur zehn Minuten. Das „G“ steht für Gravitation, diese äußert sich in der gegenseitigen Anziehung. Übersetzt auf die Veranstaltung bedeutet dies, Menschen, die in Güstrow kraftvoll und mit Leidenschaft etwas bewegen, zusammenzubringen. Im Anschluss  können dem Vortragenden Fragen gestellt werden und der Abend klingt dann in einer offenen Runde aus.

thema: Wie seid ihr auf diese Idee gekommen?

Matthias Clauser: Die Idee und der Wunsch, so eine Veranstaltungsreihe ins Leben zu rufen, war schon länger da. Ähnliche Konzepte gibt es bereits in anderen Städten wie zum Beispiel in Rostock. Gespeist wurde sie durch den Mix von verschiedenen Interessenverbänden in Güstrow. Mit Kay-Uwe Grund habe ich dann einen bodenständigen und substanziellen Partner gefunden und gemeinsam haben wir mit weiteren Güstrower Unternehmern das 10G-Konzept konkretisiert.

Kay-Uwe Grund: Als ich vor zehn Jahren als Unternehmer nach Güstrow kam, brachte ich bereits Erfahrungen aus ähnlichen Interessengruppen aus Hamburg mit. Ich trat in den Gewerbeverein ein und lernte immer mehr Menschen kennen. Als mir Matthias seine Idee vortrug, wusste ich, das ist was!

thema: Was will 10G?

Matthias Clauser: Wir finden Güstrow gut. Alle Einrichtungen und Initiativen machen einen guten Job. Wir möchten das i-Tüpfelchen darauf setzen. Menschen, die etwas für Güstrow schaffen, sollen das positive Güstrow präsentieren.

Kay-Uwe Grund: Wir wollten vor allen Dingen keinen Jammer- oder Meckerstammtisch gründen. Güstrow ist raus aus der Talsohle. Die Infrastruktur hat sich sehr entwickelt, nach der Wegzugswelle kommen wieder Menschen in die Stadt zurück und entdecken sie als lebens- und liebenswert. 10G möchte Menschen präsentieren, die Güstrow stark gemacht haben oder machen. Der Netzwerkgedanke steht natürlich bei allem mit im Vordergrund.

Matthias Clauser: Es geht darum, zu zeigen, was unsere Stadt alles zu bieten hat, was da ist. Dazu gehören die Menschen, die mit viel Energie und Einsatz dafür sorgen, dass wir in einer schönen Stadt leben können. Toll wäre es, wenn wir es schaffen, ein Wir-Gefühl entstehen zu lassen.

thema: Seid ihr mit der Premiere zufrieden?

Matthias Clauser: Wir haben uns sehr über den Startschuss gefreut. Es waren neue Gesichter dabei, die Stimmung war gut und auch das Feedback war positiv. Mir ist bewusst, wie wichtig es nach der gelungenen Premiere ist, nun Kontinuität in die Veranstaltungsreihe reinzubekommen. Nun muss das Angebot angenommen und befüllt werden. Es wäre schön, wenn sich 10G etabliert.

Kay-Uwe Grund: Drei Personen haben sich bei der ersten Veranstaltung im November spontan bereit erklärt, sich als Vortragende zur Verfügung zu stellen. Das ist ein toller Anfang.

thema: Ist 10G Güstrow ein Verein?

Matthias Clauser: Nein. Wir verstehen uns als Interessengemeinschaft. Jeder kann mitmachen und ganz unverbindlich vorbeischauen. Kay-Uwe und ich verstehen uns lediglich als Organisatoren der Veranstaltungen.

thema: Woher bekommen Interessierte Informationen?

Kay-Uwe Grund: Wir sind dabei, unsere Internetseite www.10g-güstrow.de auszubauen. Auch auf facebook findet man uns. Und natürlich werden alle Veranstaltungen im thema:Das Güstrowjournal angekündigt. Hier erfahren Sie zuerst, wer der nächste 10G-Kandidat sein wird.

thema: Wir wünschen euch viel Erfolg und freuen uns schon auf den nächsten Vortrag am 13. Dezember.